DENKEN SIE ÜBER EINE RÜCKKEHR UND NEUE PERSPEKTIVEN NACH?

Informationen und Beratung in Deutschland


Wo fange ich an?

Wenn man eine wichtige Entscheidung treffen muss, ist es manchmal schwierig den Anfang zu finden. Viele Fragen schwirren durch den Kopf. Als Tipp: Schreiben Sie sich am besten alle Fragen auf und beginnen Sie damit, die Fragen ein bisschen zu sortieren. Was müssen Sie zuerst wissen?

Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie sich in Deutschland informieren und beraten lassen.


Telefon-Hotline

Bei ersten Fragen kann Ihnen diese Telefon-Hotline helfen.
Die Hotline wird betreut vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

+49 911 9430
Montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Beratungsstelle in Ihrer Nähe

Eine persönliche Beratung können Sie bei einer Beratungsstelle finden. Diese Stellen gibt es in ganz Deutschland, meistens in Städten. Auf der folgenden Seite gibt es eine Suchmaschine. Geben Sie dort den Namen der Stadt oder des Orts in Deutschland ein, wo Sie aktuell wohnen.
Hinweis: Die Seite gibt es derzeit nur auf Englisch.

Suchmaschine für Beratungsstellen

Hinweis: Diese Seite ist in unterschiedlichen Sprachen verfügbar. Sie können direkt auf der Seite oben rechts die gewünschte Sprache einstellen.

UNTERSTÜTZUNG BEI DER REISE

Sie möchten in ihr Heimatland zurückkehren, haben aber nicht genug Geld, um ein Ticket zu kaufen? Sie können die Reisekosten über die Internationale Organisation für Migration (IOM) bezahlt bekommen. Dies gilt auch, wenn Sie oder ein Familienmitglied krank sind und daher für den Flug besondere Vorkehrungen getroffen werden müssen.

Außerdem können Sie etwas Bargeld für die Reise und für die erste Zeit nach der Rückkehr erhalten. Abhängig von Ihrem Aufenthaltsstatus können Sie eine zusätzliche finanzielle Unterstützung beantragen.

Wichtig zu wissen: Für die Ausreise brauchen Sie eine deutsche Grenzübertrittsbescheinigung. Das Dokument bekommen Sie von der Ausländerbehörde. Für die Einreise in Ihr Heimatland brauchen Sie einen gültigen Reisepass oder ein Passersatzpapier.

Falls Sie sich für eine Rückkehr in Ihr Heimatland interessieren, lassen Sie sich am besten professionell beraten. Bei den Beratungsstellen können Sie auch den Antrag für die Übernahme der Kosten für Ihre Heimreise stellen. Selbstverständlich auch gemeinsam mit Ihrer Familie, falls diese ebenfalls in Deutschland ist. Fragen Sie bei der Beratungsstelle nach den Programmen REAG/GARP und StarthilfePlus.

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Links:

Suchmaschine für Beratungsstellen

Hinweis: Diese Seite ist in unterschiedlichen Sprachen verfügbar. Sie können direkt auf der Seite oben rechts die gewünschte Sprache einstellen.

Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten für die Rückreise (REAG/GARP)
Informationen zur zusätzlichen Starthilfe für Rückkehrende (StarthilfePlus)
Suchmaschine für Beratungsstellen

ANGEBOTE IN AFGHANISTAN

Die Situation in Afghanistan ist vielerorts noch schwierig. Dennoch hat das Land ein enormes Entwicklungspotenzial und bietet vielfältige Chancen.

Vor allem für Unternehmensgründer bestehen gute Perspektiven, ein einträgliches Geschäft aufzubauen. Besonders sind Dienstleister gefragt, und das in den unterschiedlichsten Bereichen: von der Handyreparatur über das Frisör- und Kosmetikgewerbe bis hin zu produzierendem Gewerbe oder Landwirtschaft.

In den letzten Jahren ist die Wirtschaftsleistung stark angewachsen, wodurch im Land viele neue Beschäftigungsmöglichkeiten entstanden sind. Es gibt zahlreiche nationale Unternehmen, internationale Organisationen und Regierungsinstitutionen, die nach Angestellten mit unterschiedlichen Kompetenzen suchen.

Die meisten Organisationen entscheiden sich für Bewerber mit guten Kenntnissen in Sprachen wie Englisch oder Deutsch. Deshalb erhöhen Fremdsprachkenntnisse die Chancen von Arbeitssuchenden.

Wenn Sie eine geeignete Stelle in einem nationalen Unternehmen oder einer internationalen Organisation in Afghanistan suchen, bieten wir Ihnen an, mit unserer Unterstützung in Ihre Fähigkeiten und Kompetenzen zu investieren. Egal, ob Sie nach einem kurzzeitigen Training oder einer Berufsausbildung suchen: Wir helfen Ihnen dabei, sich in verschiedenen Bereichen weiterzubilden oder einen passenden Arbeitsplatz zu finden.

Gemeinsam mit unseren Partnern bieten wir Ihnen auch in anderen Bereichen vielfältige Unterstützung an, zum Beispiel bei rechtlichen Fragen oder psychischen Problemen.

Wenn Sie sich für unsere Hilfe interessieren, wenden Sie sich bitte an unsere Berater vor Ort.

reintegration-afghanistan@giz.de
Skype: reintegration-afghanistan
Zeiten für die Beratung per Skype: Montag und Donnerstag 08:00-10:00 MEZ = 11:30-13:30 AFZ

Die Livechat- und Skype-Funktion wird in Zusammenarbeit mit IOM Afghanistan realisiert.


Arbeitssuche

Sie suchen einen Arbeitsplatz? Auf folgenden Plattformen können Sie nach Stellenangeboten in Afghanistan suchen:

Afghanistan Job Platform
Agency Coordinating Body for Afghan Relief and Development (ACBAR)
Afghan Jobs

Trainings

Sie möchten sich beruflich weiterbilden? Das „Afghanistan Technical Vocational Institute“ bietet zweijährige Ausbildungen sowie Kurzzeitkurse in den Bereichen ICT, Baugewerbe, Betriebswirtschaft, Landwirtschaft und Automobiltechnik.

Afghanistan Technical Vocational Institute (ATVI)

Unternehmensgründung

Sie möchten ein Unternehmen im Bereich IT oder neue Technologien gründen? Ibtikaar bietet Start-ups in Afghanistan Büroräume, Training, Beratung, Möglichkeiten zum Netzwerken und Unterstützung beim Zugang zum Markt sowie zu Finanzierung.

Ibtikaar

Sie überlegen, ein eigenes kleines Geschäft zu eröffnen, wissen aber nicht, wie man vorgeht? Bei HELP können Sie ein Small Business Training belegen.

HELP

Psychosoziale Beratung

Sie suchen jemanden, um über persönliche Schwierigkeiten, familiäre Konflikte oder traumatische Erfahrungen zu reden? Sie können sich online an die professionellen Berater von Ipso Care wenden.

Ipso Care